Schlagwort-Archive: Überwachung

Wir ❤ Überwachung

Das Video wird gerade auf allen möglichen Seiten geteilt, da will ich nicht fehlen. Zumal es sehr schön die Vorzüge und Benefits von Überwachung zu erklären versteht.

Nur echt, wenn es Überwachungsunfreundlich auf dem eigenen ServerGoogle gehostet wird :)

via: DKFMW

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news, Politik

Morgen in unserer Stadt

Könnte Polizei schon so aussehen. WP: Indect ist ein europäisches Forschungsprojekt, bei dem es darum geht Überwachungsinformationen aus verschiedenen Quellen zusammenzuführen. Und dann schwirrt die Polizei also mit Drohnen über unseren Köpfen, aber seht selbst.

via:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter diverses

Unstillbarer Hunger: Eine Chronik der Überwachungs- und Sicherheitsgesetze | Metronaut.de

http://www.metronaut.de/2013/01/unstillbarer-hunger-eine-chronik-der-ueberwachungs-und-sicherheitsgesetze/ John F. Nebel hat mal aufgelistet, welche Sicherheitsgesetze seit dem 11. September 2001 so verabschiedet wurden. Als Erinnerung und Warnung in was für einem Überwachungsstaat wir grad so Leben…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

Sourceforge sperrt sich für Bewohner aus Schurkenstaaten

Bei Golem.de hab ich eben einen Artikel gelesen, der mich aufgeschreckt hat: Sourceforge sperrt sein Angebot für Internetbenutzer aus sogenannten „Schurkenstaaten“.

Sourceforge beugt sich damit dem Druck der US Regierung und kommt verschiedenen Gesetzen nach.

Es widerspricht dem Gedanken von OpenSource vollkommen: Open Source als quelloffene Software muss jedem zur Verfügung stehen, egal aus welchem Land sie/er kommt. Open Source leistet, imo, einen wichtigen Beitrag Aufklärung zu leisten.

Ein absolutes Grundprinzip ist dabei der freie Austausch von Wissen, ebenso wie der freie Zugang zu technischem Wissen und Kommunikationsmitteln, nach Vorbild der wissenschaftlichen Freiheit.

(Quelle: WP:GPL#Abschnitt 3)

Es wird Zeit, Server die OpenSource Software hosten, in Ländern aufzustellen die nicht per Gesetz Personen diskriminieren. Z.B. Sealand ;-)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

Ich weiß was du letzten Sommer…

gesucht, gekauft, gefahren, geblogt, interessiert, vermarktet, gewesen, finanzst hast!
Bzw.: Google weiß es…

Hier mal eine tolle Liste was Google mit seinen ganzen Diensten so über einen sammeln kann:
* Adwords, Sie kennen deinen Marketing Plan und deine Suchwörter.
* Adsense, Sie wissen welche Seiten du bewirbst und wieviel du ausgezahlt bekommst + Kontodaten.
* Alerts, Sie wissen welche Topics wichtig sind für Dich.
* Analytics, Sie wissen welche Seiten und welche Besucher du woher hast und erkennen die Trends dazu.
* Blogger, Sie wissen über was Du schreibst. Jedes Wort, jede Phrase und kennen jeden ein- und ausgehenden Link.
* Kalender, Sie wissen welche Termine du hattest und welche Du noch haben wirst.
* Catalog search/Product Search, Sie wissen wonach Du suchst und was Du eventuell kaufen möchtest.
* Checkout, Sie kennen Deine kompletten persönlichen Daten wie Name, Adresse, Telefon, Kreditkartennummer.
* Chrome, Sie wissen alle Seiten die Du besuchst, wenn Sie es bis jetzt noch nicht wußten.
* Desktop, Sie wissen was Du auf deinem PC hast.
* Text und Tabellen, Sie wissen welche Dokumente du schreibst oder gerade mit anderen zusammen bearbeitest.
* Earth, Sie wissen welche Orte auf der Welt, Du dir genauer ansiehst.
* FeedBurner, Sie wissen alles über Deine Feedleser und deine Artikel.
* Finance, Sie wissen was Du hast und welchen Trends Du Folgst.
* Gmail, Sie wissen alles über Deine Mails.
* Groups, Sie wissen Deine Vorlieben und Deine Beteiligungen an Gruppen.
* Bilder suche, Sie wissen was für Bilder Du dir ansiehst und worauf Du stehst.
* Local search, Sie wissen wo Du bist und wonach Du suchst.
* Maps, Sie wissen wo Du wohnst, welche Routen Du planst und welche Orte Du genauer betrachtet hast.
* Reader, Sie wissen welche Blogs Du liest und was Dich interessiert.
* Suche, Sie wissen jeden Suchbegriff den Du jemals eingegeben hast.
* Talk, Sie wissen wer Deine Freunde sind.
* Toolbar, Sie wissen jede Webseite, die Du dir ansiehst.
* Translate, Sie wissen welche Übersetzungen Du benötigst.
* Video, Siehe einen Punkt tiefer.
* YouTube, Sie wissen welche Videos Du hochgeladen hast, welche Du kommentierst hast, welche Art von Videos Du dir gerne ansiehst und welches Deine Vorlieben sind.

Gefunden via annalist

Google macht zwar tolle Sachen, die haben gute features drinne und sind kreativ (und unterstützen OS), allerdings lassen mich genau diese Dinge davor zurückschrecken, Google Dienste zu nutzen. Wenn die doch nicht so toll suchen könnten ….

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

Olympia als Testfeld für komplett Überwachung der Bevölkerung…

Wie auf heise.de zu lesen ist, schaltet China ab dem 20 Juli ihre Straßenüberwachung scharf. Danach dürfen Tageweise nur Autos mit geraden bzw. ungeraden Endziffern durch die Stadt düsen, „um die Luftverschmutzung zu mindern“.

Es gibt Videokameras, Ultraschall- und Radarscanner und anderen Schnick-Schnack.

Wer steckt dahinter? Amis stecken dahinter:

Ausgewertet werden die gesammelten Bilder und Daten vom Smart Surveillance System (S3) des US-Konzerns IBM.

Richtig haarig sind die weiteren Funktionen dieses Systems:

Die S3-Installation in Peking ermöglicht außer einem automatischen Kennzeichen-Scanning auch eine „Behaviour Analysis“, bei der die Bilder von Überwachungskameras hinsichtlich bestimmter Parameter untersucht werden. Registriert die Software Bewegungen oder Gegenstände, die als „verdächtig“ klassifiziert sind, schlägt das System Alarm.
Zum Einsatz kommt außerdem ein „Badge Reading Tool“, das in der Lage ist, die olympischen Ausweise auszulesen, sobald sie von einer Videokamera erfasst werden, sowie eine automatische Gesichtserkennung, die von chinesischen Wissenschaftlern entwickelt wurde.

Da haben sich also die armen Bürger von Olympia-China nicht nur die Spiele gesichert, sondern gleichzeitig auch ein großes Testfeld für moderne Überwachungsmethoden. Was haben denn bitte „Behavior Analysis“ und Umweltverschmutzung miteinander zu tun? Und das „Badge Reading Tool“? Der Weg ist frei für ein: Jeder Bürger bekommt eine Hundmarke die er tragen muss!
Und das alles bleibt natürlich nach Olympia stehen (warum auch nicht? Ist ja einmal da).
Au backe, au backe… Und wenns da funktioniert, bin mal gespannt wann die nächsten Städte in China (und/oder weltweit) folgen…

Wer hatte nochmal gesagt: Videoüberwachung mir doch egal? ich habe nichts zu verbergen?

P.S.: Denunzianten werden gleich belohnt:

Trotz aller modernen Überwachungstechnik baut die chinesische Führung aber nicht zuletzt auf die Aufmerksamkeit der Bürger: Wer „wichtige Informationen zu ernsthaften Bedrohungen“ liefert, soll nach Angaben der offiziellen Nachrichtenagentur Xinhua bis zu 500.000 Yuan (46.000 Euro) erhalten.

2 Kommentare

Eingeordnet unter news

ARD Kinderreporter

Total toll die ARD Kinderreporter. Die stellen den Politikern immer interessante Fragen, die diese meistens nicht beantworten können. Das schöne dabei: Den Politikern ist das noch nicht mal peinlich und Sie verfallen auch nicht in Politik-Sprech. „Sind ja nur Kinder“

Heute waren Dinge dabei wie: „Finden Sie es schlimm wenn Sie überwacht werden?“ Prominenter Gast dabei: Herr Schäuble ;)

Schön ist auch, dass Frau Ulla Schmidt Topfhandschuhe anzieht, wenn Sie in den Backofen geht.
Kann es sein dass Frau Von der Leyen nur Sex und Kinder im Kopf hat???? Den

Küken ausbrüten, dass ist ja das allerbeste!

Last but not least blamieren sich Politiker aller Lager bei Fragen welche die EU betreffen..

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter diverses, news