Schlagwort-Archive: schnell

Hähnchen Curry

Habe eben ein kleines Curry gebastelt, Kochzeit (mit Reis): 20 min!

1 Becher Schlagsahne
1 1/2 Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
Curry, Salz Pfeffer
1 EL Honig
400 gr $Vogel-Fleisch
1/2 Ananas
150 ml Brühe

Zuerst Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch anbraten bzw im Falle der Zwiebeln und des Knoblauchs andünsten. Ananas hinzugeben.
Dann den Honig dazu geben, nochmal nen bisschen rühren und anschließend mit Schlagsahne ablöschen. Anschließend kann man das noch mit der Brühe auffüllen und natürlich durchkochen. Denn dann schmeckt’s erst gut, wenn alles gut durchgezogen ist.
Ich hab dann noch nen Schlag Joghurt zugegeben weil ich es nen bisschen wenig Sahne fand. Naja. Ich bin gespannt. Beim nächstne Mal werde ich das Fleisch noch in kleinere Stückchen schneiden, aber erstmal wird das leckere Curry mit Reis serviert und gegessen und geschlemmt. Mjamm.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Rezept

Hackfleisch Foo an Pasta

Mjamm, ich esse hier gerade ganz gemütlich den über Nacht nochmal viel besseren Hackfleisch Foo den ich mir gestern gemacht habe.
Zutaten:

  • ca. 400gr Hackfleisch
  • ca. 5 Tomaten
  • ca. 1 Zwiebel
  • (ca. 1 Knoblauchzehe)
  • Salz, Pfeffer, Gewürze
  • Tomatenmark
  • Rotwein
  • Die Tomaten oben über Kreuz einschneiden und in kochendes Wasser werfen.
    Zwiebel in Stücke schneiden und dann mit Knoblauch in einer Pfanne andünsten. Als nächstes das Hackfleisch dazu, salzen und pfeffern und gewürzen. Während das Hackfleisch brät, eine Tomate aus dem sehr heißem Wasser nehmen, wie ein Ei unter kaltem Leitungswasser abschrecken, Schale abziehen (!!!Wasser in der Tomate teilweise sehr heiß!!!), „das grüne Ding“ rausschneiden, würfeln, nächste Tomate nehmen, abschrecken usw.
    Ab und zu nach dem Hackfleisch schauen. Überall braun, noch nicht schwarz? Super! Tomatemmark nach belieben dazu, dann die gewürfelten Tomaten, alles gut durchmischen, braten, würzen, wie man mag.
    Als letzten Schritt dann einen beherzte Menge Rotwein dazu und alles noch ein wenig kochen lassen (hier kann man jetzt auch ne Sauce Bolognese draus machen). Wenn man keine Sauce haben will, nur so ne kleinere Menge Rotwein nehmen. Ansonsten Rotwein und Wasser und noch vorher so nen bisschen Mehl zum binden dran.

    Anyways, schmeckt super, geht schnell (nebenbei hat man nämlich die Nudeln gekocht) und mjammi!
    Guten Appetit!

    [Da ich kein Instagram habe und will gibt’s auch kein Essensfoto. Punkt. Bin da auch grad einfach zu faul für!]

    Hinterlasse einen Kommentar

    Eingeordnet unter Rezept

    Rezept Weihnachtsplätzchen (zum ausstechen)

    Zutaten:
    – 200 gr Butter
    – 200 gr Zucker
    – 1 Pck Vanillinzucker
    – eine Prise Salz
    – geriebene Zitronenschale
    – 2 Eier
    – 400 gr Mehl
    – Weinbrand- oder Rum Aroma (optional)

    Butter, Zucker, Gewürze (geriebene Zitronenschale, Salz) und die beiden Eier zusammenwerfen und schaumig rühren. Anschließend die 400 gr. Mehl durch ein Sieb hinzugeben, außerdem das Rum- bzw Weinbrandaroma hinzugeben. Durchrühren und über Nacht in den Kühlschrank stellen (muss nicht sein, aber besser für das Aroma des Teigs). Am nächsten Tag dann nochmal geschmeidig kneten, bei Bedarf noch Mehl hinzugeben. Dann ausrollen mit einem Nudelholz, oder man nimmt die (von außen abgewaschene) Winflasche vom Vorabend. Dann einfach Plätzchen ausstechen, ca. 10 min bei 180° backen lassen. Anschließend kann dekoriert werden, z. B. mit Zitronenglasur. Mjamm. Eine schöne Weihnachtszeit!

    Hinterlasse einen Kommentar

    Eingeordnet unter diverses