Schlagwort-Archive: pentamedia

Why do we need and want blogs?

The web is all about communication, more particularly it’s about free, uncensored communication. We can share ideas and thoughts, actions and reactions. And we have to use that opportunity. Why? Because we can. And I think, it helps you.

I didn’t blog for a long time, a couple days ago I thought about restarting again, and then, two days ago I heard somebody say to another person: „Hey, you have to open a blog! BLOG!“. So, today I gave it a second thought and it struck me: Yes, we all have to blog! And I think that’s why:
– write down what’s on your mind! Your mind won’t be blocked anymore, you mind is freed of your old ideas, awaiting new ones. So a blog is kind of a diary.
– share your thoughts of the world and get inspired by others. It’s not good living in your own little world which you created in your head. Politicians share thoughts, too (if with us „normal“ people or just with the „big bosses“ (thus believing in and supporting the system they grew up in) – I will leave this uncommented), conferences like the camp, datenspuren or the congress are made for sharing ideas.
– getting things done – and be motivated by others! For example, if you build a project, share your progress! It puts a little bit of pressure on you, getting the project done, but rewards you with comments, cheer-ups, helping people.

And how? Well, just sit down, write something, and do this regularly. See the numbers of your readers increase. Be happy.

So, this post is a commitment for myself to start blogging more often about things that are on my mind for the above reasons. Let’s see what happens.

And for my other blog: It’s gone for the time being. Didn’t want to have a system without HTTPS. So – maybe another day. But for the time being: Datenspuren, hopefully some c-programming, music – and the wish to better unterstand network related things.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter ueber mich

Podcast Aktivitäten

So, nachdem hier länger nichts stand, möchte ich kurz erzählen womit ich mich gerade – zumindest zum Teil – beschäftige. Und zwar mit Podcasten.

Nachdem mein pentamusic Podcast, in welchem ich zusammen mit core einen CC Künstler interviewed habe, eingeschlafen ist, erlebt dieser Podcast gerade eine Reinkarnation: aus einem Künstler werden viele, aus ewig dem gleichen Gerede werden News über Musik, Filme und Events rund um das Thema Creative Commons. Und um den ganzen den letzten Schliff zu geben, wird die so entstandene „pentaMusic Radio Show“ zwei mal im Monat aufgenommen und live ins Netz gesendet – außerdem ist der 2. Dienstag im Monat auch immer „on-air“ Tag – da ist die pMRS live auf Coloradio zu hören. Animiert dazu und seitdem fleißig dabei, hat mich der marcus.
Creative Commons definiert die Wikipedia so:

Creative Commons (englisch, ‚schöpferisches Gemeingut‘, ‚Allmende‘) ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die im Internet verschiedene Standard-Lizenzverträge veröffentlicht, mittels derer Autoren an ihren Werken, wie zum Beispiel Texten, Bildern, Musikstücken usw., der Öffentlichkeit Nutzungsrechte einräumen können.

Hier sind die Links zur ersten und zur zweiten pentaMusic Radio Show Sendung. Die nächste Sendung ist am 13. Juli, das ist der 2. Dienstag im Monat – also neben stream.coloradio.org auch live on-Air zu hören.

Zwei weitere Podcasts, diesmal streng Themenbezogen, sind Pentacast 15: Amateurfunk und Pentacast 17: Halbleiter. Das ganze kann auf den zur Sendung gehörenden Seiten natürlich auch kommentiert werden.

Naja, und so nebenbei bin ich noch einmal im Monat beim Pentaradio dabei.

Vielen Dank geht an Coloradio, dem freien Radio in Dresden, die interessierten ihre Studios zur Verfügung stellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter pentaMusic, ueber mich