Schlagwort-Archive: Musikindustrie

Auskunftsanspruch für Rechteinhaber?

Dies wollen zumindest die Justizminister.

Ich habe ja schon seit langem diese Befürchtung, bis jetzt gab es ja immer noch einen „Richtervorbehalt“.

Tja, am besten den Artikel lesen, absolut gut geschrieben, bleibt nichts hinzuzufügen außer:

GUTE NACHT!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

Zeuge fängt bei Musikindustrie an

Tja, wenn das mal kein Zufall war:
So hat jetzt einer der Zeugen im Verfahren gegen die Torrent-Seite „The Pirate Bay“ einen Job bei den Warner Bros. Studios übernommen.

Die Musikindustrie scheint in solchen Verfahren ja wirklich für jeden Spaß zu haben zu sein, so benannte sie den Rapper Max Peezay (aka Tom Piha) als Zeuge. Dieser war empört darüber und überraschte die gierige Industrie gleich mit zwei Dingen:
Zum einen sagte er:

Filesharing für den privaten Gebrauch, ohne Profitabsicht, ist in meinen Augen völlig in Ordnung. Das ist kein Diebstahl, sondern einfach eine Kopie eines Produkts, die weiterverbreitet wird.

Zum anderen hält er die Rechte am Album Discokommittén, welches als Beispiel für Rechtsverletzungen für das Verfahren ausgewählt wurde, selbst, und nicht die klagende Plattenfirma!
Peinlich peinlich! Wer ist den hier der Raupkopierer, ist das nicht die böse Plattenfirma die sich einfach mal so Rechte an Alben einverleibt? Ich meine, wir kopieren diese wenigstens nur (und dadurch verdienen die Künstler, mal so ganz nebenbei, ihr Geld auch zum Großteil dadurch, dass wir auf Konzerte von denen gehn weil wir das Album gehört haben)

P.S.: Ein Dank gebührt sicher auch den schwedischen Medien und der schwedischen Gesellschaft, welche gerne auch mal für die Beklagten (The Pirate Bay) einspringt!

2 Kommentare

Eingeordnet unter news

Wegwerfen von CD’s = Urheberrechtsverletzung?

So argumentiert zumindest die Musikindustrie: heise.de: Musikindustrie will wegwerfen von CD’s verbieten.
Im konkreten Fall geht es um den Prozess gegen Troy Augusto, der bei Ebay seine ihm von der Musikindustrie (ungefragt) zugeschickten Promo-CD’s verkaufen will. Hier argumentiert der Anwalt Russell Frackmann dass, da Troy die CD’s nicht käuflich erworben hat diese nicht sein Eigentum sind und er sie nicht weiterverkaufen darf.
Was für Konsequenzen könnte das haben? Nun, für alle CD’s Kassenbons aufheben! Vllt. will man diese ja mal weiterverkaufen. Naja, und wenn man jetzt, wie Augusto, argumentiert: Dann werf ich halt die CD’s weg! ist dies eine ungenehmigte Verbreitung und somit eine Copyright Verletzung!

Was will die Musikindustrie damit bezwecken? Da kommt für mich folgendes in Frage:
a) Die Musikindustrie will nicht mehr das wir CD’s kaufen (tun wir doch auch nicht mehr*G*)
b) Im Falle des wegwerfens will die Musikindustrie doch nur die Umwelt schonen (worauf sie bei a) ja indirekt auch abzielt: Es brauchen keine CD’s mehr hergestellt, verpackt, verschickt werden -> hat jemand schon mal den CO2-Ausstoß einer CD berechnet und in Autos umgerechnet???
c) Die Musikindustrie will zeigen, dass bei denen nicht nur die Künstler exzessiv Drogen nehmen…

Ein Kommentar

Eingeordnet unter news

Der Bundestag und das geistige Eigentum

Tja, jetzt wurde heute abgesegnet was unausweichlich war: Der Auskunftsanspruch der Provider für die Musikindustrie…
Golem.de: Bundestag stärkt Schutz des geistigen Eigentums
Hoffen wir dass der erwähnte Richtervorbehalt wirklich ernst genommen wird!!!!!!!!!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter diverses