Schlagwort-Archive: latex

Vim, Latex Suite und Dateien die mit \include eingebunden sind

Ich schreibe gerade in vim mit der Vim-LaTeX Suite eine längere Arbeit in der ich mehrere Dateien mit \include{dateiname} bzw. \input{dateiname} eingebaut habe. Zwischen den Dateien will man nun auch referenzieren können und alles. Um Vim-LaTeX mitzuteilen, dass das Projekt mehrere Dateien enthält, erstellt man eine leere Datei namens main.tex.latexmain an, wobei main.tex in diesem Fall die „Hauptdatei“ ist (den Namen ggf. anpassen!), in der die anderen Dokumente eingebunden werden.
In diese Datei schreibt man nun, mit Leerzeichen getrennt, alle im Projekt verwendeten Dateien hinzu. Leider ist dies in der Referenz (s. u.) nicht direkt ersichtlich, sondern findet sich unter 11.5 – LaTeX Completion Customization.
Vim-LaTeX Suite sucht von der aktuell bearbeiteten Datei in der Datei-Hierarchie aufwärts, ob es eine Datei names dateiname.tex.latexmain findet, und nutzt diese Information dann, um das Projekt zu „erkennen“. Mehr Informationen finden sich in der ausführlichen Vim-LaTeX Suite Referenz, Kapitel 9 – Multiple file LaTeX projects.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter latex, software

Debian, LaTeX, Texdoc und Gimp

Was macht diese Kombination so besonders? Nun, wenn man seine Dokumente in LaTeX schreibt, bietet einem das Kommando texdoc PAKET die Möglichkeit, die Dokumentation für PAKET für die aktuell installierte Version zu lesen. Leider öffnet Texdoc anstatt eines PDF Viewers das Programm GIMP. Dies liegt daran, dass der Befehl xdg-open %s ausführt und dadurch GIMP ausgewählt wird. Eine Lösung ist, sich das in seiner texdoc-config Datei umzuschreiben. Hier ist erklärt wo man gucken muss, in der Datei ist das ganze selbsterklärend (einfach seinen gewünschten PDF-Viewer eintragen).

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter diverses, latex, linux, news, software

Bytefield und Typographie

Ich arbeite für meine Studienarbeit mit dem LaTeX Paket Bytefield. Damit kann man Bitfelder, zum Beispiel bei Protokollbeschreibungen, darstellen. Ganz schick.

Allerdings bin ich gerade bei mir auf folgendes Typograhische Phänomen gestoßen: Der Text in den Bytefeldern scheint an der p-Linie anstatt an der Grundlinie ausgerichtet zu werden. WTF?

Screenshot Arbeit

Screenshot Arbeit

Am falsch geschriebenen „Fungtion“ will ich das Problem deutlich machen. Hier mal auch aus der Wikipedia, wie normalerweise ausgerichtet wird, an der Grundlinie:

WP: Typografie. Ausrichtung. Beachte Grundlinie vs. p-Linie. CC-BY-SA Brian Ammon https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Typografische_Begriffe.svg

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter diverses

Latex and SI-Units

Everybody knows the Problem: You are writing a formula, calculate something and then you end up with numbers – and some weird units. What to do? Until now, I always started something like
\frac{\mathrm{kg}*\mathrm{m}}{\mathrm{s}^2}. Thanks a lot! But today, I stumpled over the siunitx package. This makes it easier for you to attach units to numbers – both in text- and mathmode. The above SI-Unit would look like this:
\si{\kilo\gram\metre\per\square\second}
Or, if you prefer it shorter:
\si{kg.m/s^2}
You can even define your own units in the preamble:
\DeclareSIUnit{\koeartsforce}{\kilo\gram\metre\per\square\second}
Now I can write, that
The Monty Pythons' famous 16 Tons weight will smash you to the ground with a force of approx. \SI{156960.0}{\koeartsforce} - assumed you are standing on the surface of planet earth..

(Sorry Newton, I know this unit was actually dedicated to you!).

So, if you like doing things right go and check it out! You can find (german) introductory slides by suedraum.de at http://www.suedraum.de/latex/stammtisch/werte_und_einheiten_siunitx_2.pdf (they have other cool LaTeX stuff, check it out!), siunitx on ctan.org and – last but not least, on your local system:
texdoc siunitx.

If you have a tip on how to enable auto-discovery of SI-Units – I would be thankful for that as well!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter diverses, news