Schlagwort-Archive: C3D2

DKFMW – AntiError

Hier der Mix vom Kraftfuttermischwerk auf dem #31c3, gespielt in der AntiError Lounge. Ich habe leider nur einen kleinen Teil davon live gehört, da mir an dem Abend doch eher nach Lounge und richtig Arschwackeln war.

Neben mir läuft die Congress Pausenmukke, ich werde jetzt auch Pause machen und den Heimweg antreten – aber mit dem Kraftfuttermischwerk im Ohr.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter diverses, Musik des Tages

Staatsfeind #1: Uhl

Ich kann wahrscheinlich heute Nacht nicht schlafen, weil ich die ganze Zeit an die Statements von Hans-Peter Uhl bezüglich der Aktuellen Stunde zum Bundestrojaner heute in der Aktuellen Stunde denken muss.

Hierbei sagte er folgendes:

„[…] das Land wird von Sicherheitsbehörden geleitet […] es wird regiert von Sicherheitsbeamten […]“

Hätte ein Politiker der Linken so einen Satz fallen lassen, wären alle Blätter und Nachrichten voll von „Stasi!“ gewesen. In der „Tagesschau“ und „heute“ wurde auf diese Aussage NULL eingegangen. Und wer nicht weiß wovon ich rede: Das Video gibt es hier

Und hier gibt es noch den Vortrag von Constanze Kurz und Frank Rieger, Sprecher des Chaos Computer Club, über den Bundestrojaner von den Datenspuren.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

domains und jabber server

habe mir letztens zwei Domains gesichert, heute kam dann endlich der Brief und ich konnte loslegen, diese Domains zu nutzen. Spannend war es, SRV Records anzulegen, einen ejabberd dienst zu konfigurieren und last but not least so lange zu debuggen, bis man herausgefunden hat, das man bei seiner Domain den falschen SRV record eingestellt hat. So lernt man :)

Unter zwoelfelf.org wird in ferner Zukunft mal dieser Blog erreichbar sein, es soll meine „private“ adresse sein, für mein kram.
Für die Domain zwoelfelf.net habe ich anderes vor: So will ich hier mit Netzdiensten rumspielen. Alles buggy, alles unstable, keine Garantie. Aber aus Fehlern lernt man ja.
Bisher biete ich unter zwoelfelf.net einen Jabber Server an. Wie hieß es doch auf dem Congress? NUTZT MEHR EURE EIGENE INFRASTRUKTUR! Jeder kann sich registrieren. zwoelfelf.net löst auf eine simpelste Webseite auf. Hier möchte ich aber auch herumspielen und ein paar Webseitenexperimente starten – über eine eigene WordPress Installation bis hin zu – weiß ich jetzt noch nicht.
Wenn ihr Vorschläge habt, was man unbedingt mal ausprobieren muss – her damit!
Ich freue mich, wenn sich Leute auf dem Server registrieren. Und wenn ihr nicht wisst wie das geht – fragt :)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter diverses, news, zwoelfelf

pentaMusic Radio Show 26. Juli

UPDATE: Jetzt auch als Download!

Heute (26. Juli 2010) Abend, 21:15 Uhr ist es so weit: Die pentaMusic Radio Show ist wieder live on the internet!
Informationen zum Inhalt, wie ihr zuhören und mitmachen könnt und natürlich die obligatorischen Post-Shownotes samt Download findet ihr unter c3d2.de

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news, pentaMusic

pentaMusic Radio Show: 13. Juli 2010

Heute Abend, 13. Juli, 21:30 Uhr heißt es auf coloradio: pentaMusic Radio Show! Wieder haben marcus und koeart spannende Themen im Gepäck: Neben einem Interview über den Verein Musikpiraten und den Free! Music! Contest! gibt es eine geballte Ladung frischer, sommerlicher CC Musik, durchmischt von News aus dem Creative Commons Bereich, neuen Alben und wir stellen euch den Film Sita Sings the Blues vor.

Hören könnt ihr uns ab 21:30 Uhr Live auf den Frequenzen 98,4 MHz und 99,3 MHz von Coloradio aus Dresden und natürlich auch per Livestream: stream.coloradio.org. Die komplette Sendung gibt es nachher, wie immer, als Podcast unter pentamedia.org/pentamusic und hier geht es zum Feed

5€-Song Vorschläge an: pentamusic at c3d2 punkt de. Feedback an die gleiche Emailadresse oder an @pentamusic (identi.ca) oder @pentaradio (Twitter). Oder einfach einen Kommentar hinterlassen.

2 Kommentare

Eingeordnet unter pentaMusic

Podcast Aktivitäten

So, nachdem hier länger nichts stand, möchte ich kurz erzählen womit ich mich gerade – zumindest zum Teil – beschäftige. Und zwar mit Podcasten.

Nachdem mein pentamusic Podcast, in welchem ich zusammen mit core einen CC Künstler interviewed habe, eingeschlafen ist, erlebt dieser Podcast gerade eine Reinkarnation: aus einem Künstler werden viele, aus ewig dem gleichen Gerede werden News über Musik, Filme und Events rund um das Thema Creative Commons. Und um den ganzen den letzten Schliff zu geben, wird die so entstandene „pentaMusic Radio Show“ zwei mal im Monat aufgenommen und live ins Netz gesendet – außerdem ist der 2. Dienstag im Monat auch immer „on-air“ Tag – da ist die pMRS live auf Coloradio zu hören. Animiert dazu und seitdem fleißig dabei, hat mich der marcus.
Creative Commons definiert die Wikipedia so:

Creative Commons (englisch, ‚schöpferisches Gemeingut‘, ‚Allmende‘) ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die im Internet verschiedene Standard-Lizenzverträge veröffentlicht, mittels derer Autoren an ihren Werken, wie zum Beispiel Texten, Bildern, Musikstücken usw., der Öffentlichkeit Nutzungsrechte einräumen können.

Hier sind die Links zur ersten und zur zweiten pentaMusic Radio Show Sendung. Die nächste Sendung ist am 13. Juli, das ist der 2. Dienstag im Monat – also neben stream.coloradio.org auch live on-Air zu hören.

Zwei weitere Podcasts, diesmal streng Themenbezogen, sind Pentacast 15: Amateurfunk und Pentacast 17: Halbleiter. Das ganze kann auf den zur Sendung gehörenden Seiten natürlich auch kommentiert werden.

Naja, und so nebenbei bin ich noch einmal im Monat beim Pentaradio dabei.

Vielen Dank geht an Coloradio, dem freien Radio in Dresden, die interessierten ihre Studios zur Verfügung stellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter pentaMusic, ueber mich

Pentacast 15: Amateurfunk

Was man sich heute schnell mal über Jabber schreibt, schickte man früher durch die Luft. Was für Reize bietet der Amateurfunk heute?

Zu Gast im Pentacast ist core, auch bekannt unter dem Funkzeichen DK2AB. Zusammen mit koeart wird von den Anfängen der Funktechnik, über die physikalischen Zusammenhänge vom Morsen bis zum Packet Radio Netz alles besprochen, was man über Funk wissen muss. Was haben wir Marconi zu verdanken? Wie werden Signale transportiert? Wie läuft eine Funkkommunikation ab? Und was verbirgt sich hinter Diplomen und Wettbewerben? Wie kann ich in den Amateurfunk einsteigen?

Wir lassen die Funken fliegen!

Shownotes:

Pentacast 15: Amateurfunk (Ogg Vorbis, 59.7 MB)
Pentacast 15: Amateurfunk (MPEG-Audio, 81.2 MB)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news