Gedicht das niemand braucht

Das Leben unterm Sonnendach,
das ist ja gar nicht schön,
denn wenn die Sonne dann mal lacht,
kann man sie gar nicht sehen.

Das Leben unterm Regendach,
das ist dagegen schön:
denn wenn der Regen fällt und platscht
kann man im trocknen stehen.

Ob Regen- oder Sonnendach,
das ist jetzt die Frage:
denn tut man nie die Sonne seh’n –
das wär doch eine Plage.
Genauso wenig wünschenswert
ist aber folgende Lage:
man kann die Sonne immer sehen,
spürt aber auch die Regentage.

Also bau ich mir ein Regendach,
es durchlässt auch Sonnenstrahlen –
brauch nie mehr ich im Regen stehen
und kann trotzdem Sonnenbaden.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s