Monatsarchiv: August 2008

tagesschau heute

^^, die amis, herrlich! Da hat Obama ja jetzt mal versprochen, dass er für bessere Bildung ist, und das ist auch dringend nötig wie man am screenshot sieht… :)

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

Report München rant gegen Datenschutz

Report München hat am 25.8. seine Zuschauer mit einer aussergewöhnlichen Darstellung zur Problematik der Vorratdatenspeicherung geschockt: Die Autoren stellten sich auf folgenden Standpunkt:

Nur aufgrund der Klage einer Bürgerinitiative mussten die Karlsruher Richter entscheiden. Im Moment dürfen Polizei und Justiz nur noch bei wenigen schweren Straftaten auf sogenannte Vorratsdaten zugreifen.

Tja, die bösen bösen Buben und Mädchen die da zu 15.000 durch Berlin getobt sind. Sehr schön die Bilder im „Report München“, welcher GANZ kurz ein paar friedliche Demonstranten zeigt, nur um das Bild dann auf den schwarzen Block zu lenken, dieser verweilt und brennt sich im Auge des Betrachters fest…
Das ist öffentliche Berichterstattung en graus. Warum muss man sowas mit GEZ Gebühren finanzieren?
Schaut es euch selbst an, hier der Link in die ARD Mediathek zum Report:
http://mediathek.daserste.de/daserste/servlet/content/873922?pageId=487872&moduleId=431936&categoryId=&goto=1&show=
Das Protokoll zum Beitrag von Report München:
http://www.br-online.de/daserste/report/archiv/2008/00500/

Und, wie ich finde, eine schöne Gegendarstellung und kritische Hinterfragung in Telepolis:
TP: Nur nicht nachhaken!

P.S.: Eine Begriffserklärung für „rant“.
Deutsche Übersetzung von dict.leo.org.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

Tim Pritlove erklärt den Hacker

Das Thema der SWR2 Sendung lautete: Von Hackern und Haecksen und beschäftigte sich mit der Begriffsfüllung vom Wort „Hacker“.

Sehr schöne Erläuterung gibt hier Tim Pritlove, der direkt einen kleinen Rant gegen Günter Ennen vom BSI startet :).

Hier der Link zur Sendung.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter news

Pentaradio: Open Street Map

Dienstag, den 26. August ist wieder Pentaradio, diesmal liegt der Themenschwerpunkt auf dem OpenStreetMap Projekt.
Alles weitere wie immer auf den Seiten des Chaos Computer Club Dresden.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter diverses

Olympia: USA im Medaillenspiegel vorne!

Ja, ihr habt richtig gelesen, die USA führen den Medaillenspiegel an. Zumindest in ihrer zählweise: Um weiterhin die besten der besten der besten der Welt zu bleiben, haben die Amerikaner sich mal eben vom offiziellen IOC Ranking verabschiedet, wo im Medaillenspiegel nur die Goldmedaillen berücksichtigt werden. Und da liegt China ja mit 16 Goldmedaillen vor den USA.

Aber nein, wenn Amerikaner zählen, liegt die USA immer weit vorne weil – nur die Gesamtsumme der Medaillen zählt!1!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

Häftlinge richten Brieftauben als Drogenkuriere ab

In Zenica, Bosnien, haben sich Häftlinge die Tauben ihres Therapieprogramms so abgerichtet, dass diese ihnen Heroin und Koakain ins Gefängis gebracht haben.
An die Tiere gekommen waren sie im Rahmen ihrer Arbeitstherapie, wobei ihnen die Zucht der Tiere anvertraut wurde.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

abgelaufenes Patent = keine Monopolrendite = Demenz?

Die Einnahme von Ibuprofen über einen Zeitraum von >5 Jahren wirkt, laut einer Studie , vorbeugend gegen Alzheimer. So wurde eine 44%-ige Reduktion beobachtet.
Doch um Gewissheit zu erlangen, warum, wie und für wen dies zutrifft, sind weitere Studien nötig, die allerdings keine Geldgeber finden. Warum aber geben Pharmakonzerne kein Geld für solche Studien, winkt am Ende doch ein Medikament welches den Leuten hilft, sich an die guten Taten des Pharmakonzerns länger zu erinnern?
Eine Vermutung von Patrick McGeer ist, dass

Pharmakonzerne die Forschung, die sie finanzieren oder bezuschussen, nicht nach den Erfolgsaussichten für die Patienten, sondern für die Aktionäre auswählen. Und Medikamente, die schon länger auf dem Markt sind, versprechen keine Monopolrenditen mehr – auch wenn sie wirken.

Dies rührt daher, dass Pharmakonzernen früher großzügige Monopolrechte eingeräumt wurden, um die Erforschung neuer Medikamente finanziell interessant zu machen. Allerdings schlägt dies bei am Markt etablierten Medikamenten, bei denen das Patent abgelaufen ist, negativ zu buche, lässt sich hier das Monopolrecht nicht mehr nutzen und kein Geld mehr verdienen.
Den kompletten Artikel von Peter Mühlbauer findet man hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

coding and knitting

juhu, da hab ich jetzt mal zeit gehabt, und mir das zeit magazin, ausgabe 34, vorgenommen und die darin enthaltenen „Logeleien“ mit Hilfe von Prolog gelöst.

Hier ist das Rätsel:

Ulla: Unsere Oma ist noch so fit – ich glaube, dieses Jahr geht bei den Olympischen Spielen Gold mal an Oma!
Mama: Aber wie kommst du denn auf so was?
Ulla: Na, wegen der Alphametik!

GOLD * OMA
----------------------------------
OLEA
OMA
MLA
OEOA
-----------------------------------
OLYMPIA

Ulla: Und ich habe noch was rausgefunden!
Mama: Was denn?
Ulla: Beim Kanufahren wird ein Russe Sieger!


KANU
+ RUSSE
----------------
SIEGER

Und das sind die Regeln für Alphametiken:
Ersetzen Sie jeden Buchstaben durch eine der Ziffern von 0 bis 0, sodass die Rechnung aufgeht.
Dabei müssen gleiche Buchstaben durch gleiche Ziffern und unterschiedliche Buchstaben durch unteschiedliche Ziffern ersetzt werden.
Bei keiner Zahl darf eine 0 an erster Stelle stehen!

Dies war sehr einfach, da die Regeln sehr einfach waren, sollte man durchblicken auch ohne Programmieren zu können. Mal schaun, wenn ich Zeit habe werde ich mal andere Rätsel lösen, nen Sodoku oder so.
Bei der 2. Aufgabe rechnet er SEHR lange, weil ich die oben genannten Zwischenschritte (die Summen) einfach mal weggelassen habe.
Die Ergebnisse lauten:
1. Rätsel:

G = 9,
O = 1,
L = 3,
D = 7,
M = 4,
A = 5,
Y = 0,
P = 2,
I = 8,
E = 6

2. Rätsel:

K = 7,
A = 4,
N = 2,
U = 6,
R = 9,
S = 1,
E = 3,
I = 0,
G = 5

Hier ist der zugehörige Prolog-Quellcode.
Wie man Prolog installiert findet man im Prolog-Wikibook.

Aufrufen tut man die Datei in Prolog mit
consult(zeitMagazin34). //der Punkt am Ende ist wichtig, s. Wikibook.

Das erste Rätsel lässt man von Prolog durch aufruf von
goldoma(G,O,L,D,M,A,Y,P,I,E).
lösen.

Das zweite Rätsel löst Prolog nach Eingabe von
sieger(K,A,N,U,R,S,E,S,I,G).

——————————————————————————————————————–
Die zweite tolle Sache ist, ich habe eine total tolle schicke, super duper, schöne Laptop Tasche gestrickt bekommen *daaaaaanke Franzi :-X *
Da passt der Laptop sogar mit Docking-Station rein!

Hier ist ein Bild:

Tasche

Tasche

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

– ohne Worte –

Haha, absolut unvermeidbar:

Two Man Sound – Charlie Brown

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter diverses

Isch ‚abe fertig!

Klausuren vorbei, Ende, Urlaub.

3 Kommentare

Eingeordnet unter diverses, ueber mich