Nutzt Überwachungskameras endlich mal sinnvoll!

Zum Beispiel so wie die britische Band „The Get Out Clause“: Die haben aus Geldmangel die Szenen des Videos zu „Paper“ vor britischen Überwachungskameras gedreht und dann unter Berufung auf das Informationsfreiheitsgesetz die Herausgabe ihres Bildmaterials verlangt…
Hier ist das Ergebnis was man draus machen kann, das Musikvideo zu „Paper“ von THE GET OUT CLAUSE:

Ich bin ja schon lange der Meinung, dass dies eventuell eine gute Möglichkeit wäre, das in Überwachungskameras investierte Steuergeld zurückzuverdienen, indem man mal nen tollen „$insertYourCityHere“-Wood Film dreht… Einfach mit Hilfe des Informationsfreiheitsgesetzes für Deutschland auf die Herausgabe des Bildmaterials drängen, fertig ;)

P.S.: Adam Rifkin hat seinen Film Look mit „Überwachungskameras“ gedreht – Kameras die in Positionen angebracht waren das sie Überwachungskameras imitiert haben

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s