einen Beitrag zu RFID hab ich noch…

… wo jetzt alle Leute in diesem „Ich will RFID haben“ schweben, um keine Karten mehr rauskramen zu müssen sondern nur noch den Geldbeutel in einiger Entfernung zum Sensor zu halten.
Die MiFare RFID Verschlüsselung wurde geknackt, und zwar kann dies in Sekunden durchgeführt werden. Jetzt können endlich die MiFare Chips Kopierer diese verschlüsselung auch in ihren Chips implementieren :)
Betroffen sind weltweit ca. 2 Milliarden Karten mit diesen Chips (Prominentes Beispiel ist die Oyster Card, das U-Bahn Ticket für London).
An der Oyster-Card kann man sehr schön die Gefahren eines kopierten Chips erklären: In London kann anhand der ID’s geschaut werden, wer wann wie wo U-Bahn fährt. Wenn also wieder ein Anschlag passiert kann man anhand der Ticketnummern natürlich erkennen wer alles Terrorist ist. Zu dumm, wenn die dann einfach kopierte Chips hatten!

P.S.: Und jetzt überlegen wir nochmal was es heißt diese Chips mit etlichen darauf gespeicherten biometrischen Daten in Reisepässen (und evtl. auch mal im Personalausweis) zu haben…
Gute Nacht!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter news

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s