Wegwerfen von CD’s = Urheberrechtsverletzung?

So argumentiert zumindest die Musikindustrie: heise.de: Musikindustrie will wegwerfen von CD’s verbieten.
Im konkreten Fall geht es um den Prozess gegen Troy Augusto, der bei Ebay seine ihm von der Musikindustrie (ungefragt) zugeschickten Promo-CD’s verkaufen will. Hier argumentiert der Anwalt Russell Frackmann dass, da Troy die CD’s nicht käuflich erworben hat diese nicht sein Eigentum sind und er sie nicht weiterverkaufen darf.
Was für Konsequenzen könnte das haben? Nun, für alle CD’s Kassenbons aufheben! Vllt. will man diese ja mal weiterverkaufen. Naja, und wenn man jetzt, wie Augusto, argumentiert: Dann werf ich halt die CD’s weg! ist dies eine ungenehmigte Verbreitung und somit eine Copyright Verletzung!

Was will die Musikindustrie damit bezwecken? Da kommt für mich folgendes in Frage:
a) Die Musikindustrie will nicht mehr das wir CD’s kaufen (tun wir doch auch nicht mehr*G*)
b) Im Falle des wegwerfens will die Musikindustrie doch nur die Umwelt schonen (worauf sie bei a) ja indirekt auch abzielt: Es brauchen keine CD’s mehr hergestellt, verpackt, verschickt werden -> hat jemand schon mal den CO2-Ausstoß einer CD berechnet und in Autos umgerechnet???
c) Die Musikindustrie will zeigen, dass bei denen nicht nur die Künstler exzessiv Drogen nehmen…

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter news

Eine Antwort zu “Wegwerfen von CD’s = Urheberrechtsverletzung?

  1. Pingback: Beschaffungskriminalität der Polizei « kopfueber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s